BBS des Synodalverbandes

Staatlich anerkannte Ersatzschule in kirchlicher Trägerschaft

 

 

Kleine Klassen statt Lernfabrik!

 

Zielgruppen:

  • Junge Menschen ohne Ausbildungsplatz
  • Schul- oder Ausbildungsabbrecher
  • Schüler/innen mit Lernschwierigkeiten
  • Schüler/innen mit gesundheitlichen Einschränkungen
  • Schüler/innen mit Migrationshintergrund
  • etc.

 

Die Vorteile der BBS des Synodalverband
  • An unserer Schule besteht die Möglichkeit, in Kleingruppen individuell auf jeden Einzelnen einzugehen
  • Wir bieten lernschwachen Schülern einen speziellen Förderunterricht
  • Leistungsgerechte Förderung unserer Schüler/innen, damit sie sicher die Grundlagen für die Ausbildung beherrschen
  • Wir setzen auf praxisnahe Lernmethoden
  • Dazu bieten wir eine sozialpädagogische Betreuung, mit deren Hilfe die Suche nach einem Praktikums- bzw. Ausbildungsplatz wesentlich erleichtert wird
  • An unserer Schule gibt es keinen Anmelde-Stopp. Jede/r Interessent/in kann sich noch bis zum Beginn des neuen Schuljahres anmelden!

 

 

Das BVJ (Berufsfelder: Wirtschaft und Holz):

Ziel ist die Vorbereitung auf eine Berufsausbildung (Förderung der Arbeitsreife), optional kann der Erwerb des Hauptschulabschlusses angeboten werden.

 

Zugangsvoraussetzungen BVJ

 

Ein Abschluss-/ oder Abgangszeugnis

 

Ausbildungsform und Ausbildungsinhalte

 

Der Unterricht des einjährigen Bildungsganges erfolgt in Vollzeitform
Die gültige Stundentafel geht von 35 Wochenstunden aus:

 

  • Berufsübergreifender Lernbereich
  •        o Deutsch/Kommunikation

           o Politik

           o Sport

  • Berufsbezogener Lernbereich
  •        o Wirtschaft (Schwerpunkt) (Praxis und Theorie)

           o Holztechnik (Praxis und Theorie)

  • Förderangebot Hauptschulabschluss (Optional)
  •        o Deutsch

           o Englisch

           o Mathematik

 

Chancen durch das BVJ

 

Nach Abschluss entweder:

  • Einstieg in die Berufsausbildung
  • oder Besuch einer Berufsfachschule (BFS)
  • erhöhte Bewerbungschancen auf einen Ausbildungsplatz

 

 

Die Einjährige Berufsfachschule Wirtschaft

Schwerpunkte: Bürodienstleistungen und Handel

 

 

Ausbildungsziele der BFS

 

Die Ausbildung in der einjährigen Berufsfachschule (BFS) Wirtschaft vermittelt Grundlagen der theoretischen und praktischen Berufsausbildung.

 

Der Besuch dieser Berufsfachschule Wirtschaft gilt als Grundstufe (1.Ausbildungsjahr) in den Schwerpunkten Bürodienstleistungen (Bürokaufmann/-frau, Kaufmann/-frau für Bürokommunikation) und Handel (Kauffrau/-mann im Einzelhandel).

 

 

Qualifikationen durch die BFS

 

Sicheres Beherrschen der Grundlagen für die Ausbildung in den o.a. Schwerpunkten

 

Gutes Verständnis für wirtschaftliche und rechtliche Zusammenhänge durch praxis- und anwendungsorientierte Ausbildung

 

Fundierte Allgemeinbildung

 

Beherrschen geforderter Schlüsselqualifikationen durch Methodenvielfalt und verantwortliches Handeln

 

 

Merkmale der BFS

 

Zugangsvoraussetzung: Hauptschulabschluss

 

Abschlussprüfung mit berufstheoretischen und -praktischen Inhalten

 

Lerninhalte entsprechen den Rahmenlehrplänen für das ersteAusbildungsjahr

 

Hoher Fachpraxisanteil

 

 

Ausbildungsform/-inhalte

 

Der Unterricht des einjährigen Bildungsganges erfolgt in Vollzeitform.Die gültige Stundentafel geht von insgesamt 36 Wochenstunden aus:

 

Berufsübergreifender Lernbereich (9 h)

  • Deutsch/Kommunikation
  • Englisch/Kommunikation
  • Politik
  • Sport
  • Religion / alternativ Werte und Normen

Berufsbezogener Lernbereich – Theorie (9 h)

  • Lernfelder des 1. Ausbildungsjahres

Berufsbezogener Lernbereich – Praxis (18 h)

  • Lernfelder des 1. Ausbildungsjahres

Während des Schuljahres wird ein Praktikum von mindestens 160 Stunden Umfang in geeigneten Betrieben durchgeführt. Dieses Schuljahr kann von Betrieben angerechnet werden. Eine Ausbildungsverkürzung wird dadurch ermöglicht.

 

Chancen durch die BFS

 

Nach dem Durchlaufen der einjährigen Berufsfachschule entweder:

  • Einstieg in die Berufsausbildung
    oder in die zweite Klasse der zweijährigen Berufsfachschule
  • Erhöhte Bewerbungschancen auf einen Ausbildungsplatz

 

 

 

Synodalverband Südliches Ostfriesland | HAFENSTRASSE 23 | 26789 LEER           Datenschutz | Impressum

Anlaufstelle

 


 

EVANGELISCH - REFORMIERTE KIRCHE

 

Synodalverband Südliches
Ostfriesland

 

-Berufsbildende Schulen-

 

Hafenstrasse 23

26789 Leer

 

Telefon: 0491 / 9 27 79 -37

Fax: 0491 / 9 27 79 -18

 

E-Mail: Berufsbildende Schulen

 

 

Anmeldeformular

 

 

Anerkannte Ersatzschule